DESINTEGRIEREN WIR UNS!

Strategien gegen den strukturellen und alltäglichen Rassismus
Datum:
Samstag, 14. Mai 2011 - 11:00
Ort:
KUPF-Büro, Untere Donaulände 10/1
Kosten:
50,- Euro / 25,- Euro für Mitglieder der KUPF und IG Kultur
Anmeldeschluss:
Donnerstag 5. Mai 2011
max. TeilnehmerInnen:
15
ReferentIn:
Njideka Stephanie Iroh: Teil von Pamoja - Bewegung der jungen Diaspora in Österreich sowie der Recherchegruppe zu Schwarzer österreichischer Geschichte und Gegenwart. Spoken Word-Künstlerin, sowie Studentin an der Universität Wien.
Marissa Lõbo: Kulturarbeiterin und -aktivistin, arbeitet beim Verein maiz und studiert postkonzeptuelle Kunst an der Akademie der bildenen Künste in Wien.

Uhrzeit: 11:00 - 17:00 Uhr

Der alltägliche und strukturelle Rassismus ist Normalzustand in Österreich – und bleibt es durch das offziell verordnete und medial verbreitete Integrationsgebot. In dem Workshop wird es über die Beschreibung dieser Ausschlussmechanismen hinaus um Interventionen dagegen gehen: Um Dekolonialisierung der Gesellschaft, um migrantischen und Schwarzen Widerstand und Selbstorganisation sowie um alternative Geschichtspolitiken und Wissensproduktionen.