Rosa Reitsamer

Soziologin, verfasste ihre Dissertation mit dem Titel „When Will I Be Famous. Karrieren von Wiener DJs“ an der Universität für Angewandte Kunst Wien. 2006 publizierte sie gemeinsam mit Rupert Weinzierl die Anthologie „Female Consequences. Feminismus. Antirassismus. Popmusik“ (Löcker Verlag), 2008 gemeinsam mit Marina Grzinic die Anthologie „New Feminism. Worlds of Feminism, Queer and Networking Conditions“ (Löcker Verlag). Gemeinsam mit Maria José Belbel gründete sie das digitale Archive „Dig me Out. Discourses on Popular Music, Gender and Ethnicity“ (www.digmeout.org). Sie arbeitet derzeit gemeinsam mit Red Chidgey und Elke Zobl zu „Feministischer Medienproduktion in Europa“ an der Universität Salzburg.

Seminare: