Rubia Salgado

Geb. 1964, Rio de Janeiro, Brasilien. Studium der portugiesischen Sprache und der Literaturwissenschaft. 1987 Migration nach Österreich. 1987 - 1989 Erfahrung als nicht bezahlte Haushaltsdienerin, getarnt als Au-Pair in einer österreichischen Familie. Erste Kontakte mit der deutschen Sprache. 1990 - 1995 Lehrtätigkeiten in Maßnahmen für Migrantinnen im Bildungsbereich. 1994 Aufbauarbeit zur Gründung des Vereins maiz - autonomes Zentrum von und für Migrantinnen in Linz. Seitdem Mitarbeit an maiz: Konzipierung und Durchführung von Projekten an der Schnittstelle Bildungs-, Öffentlichkeits- und Kulturarbeit. Die Verschiebung von Grenzen. Die Vermischung von Kategorien. Engagement im Bereich der Kulturpolitik – einige Jahre Kupf-Vorstandsmitglied, dann auch bei FIFTITU% und der IG-Kultur Österreich im Vorstand.

Seminare: