Franz Fend

Jahrgang 1962. Erlernte den Beruf des Chemotechnikers. Dann Kulturredakteur bei der „Neuen Zeit“ und bei „AZ/Tagblatt“. 1991 bis 1998 Dramaturg im Theater Phönix. Als Redakteur der Abteilung Kommunikation der Arbeiterkammer Oberösterreich unter anderem Beiträge im AK-Report und zahlreiche Fernsehbeiträge für die Sendungen „Arbeitszeit“ und „Aufgedeckt“. Als Vorstandsmitglied betreute und gestaltete er drei Auflagen des Festivals der Regionen mit, Aktivist bei Radio FRO als Mitglied des Verwaltungsausschusses in dessen Gründungszeit. Derzeit Studium der Medientheorien, sowie in der kulturellen Erwachsenenbildung als Vorstandsmitglied und Vortragender der KUPF-Akademie tätig. Publikationen in zahlreichen Medien im Grenzbereich der politischen Theorie, der Literatur, der Medientheorie und der Kulturkritik.

Seminare:
2008-12-12: Schreibworkshop
2008-03-07: Dokumentation